15.07.2005
 
Katalog der pädagogischen Szenarien
 
Die Fachstelle fri-tic fördert mit dieser Datenbank den Austausch von Unterrichtsideen im Kanton Freiburg.

Die Autorinnen und Autoren sind verantwortlich für den Inhalt ihrer Dokumente.
 
 
Dieser Katalog erlaubt die Suche von Szenarien nach Schulstufe und Fach.

Katalog 3

Katalogsuche der pädagogische Szenarien nach Schulstufe

Resultate - Primarstufe - Deutsch

 Die Kinder einer Klasse zeichnen jeweils ein zusammengesetztes Nomen mit zwei Bildern. Via E-Mail werden die Bilder der Partnerklasse gesendet, welche die Begriffe zu erraten versucht.
Autor/innen:Chantal Rudaz-Favre, Christa Imwinkelried

 Einsatz der Lernsoftware „Emil und Pauline in der Antarktis“ in einer „DUDEN-Werkstatt“
Autor/innen:Anita Kolly Buchs

 Die Kinder sollen mit Hilfe des Korrekturprogramms (KP) in der Lage sein, einen selbst geschriebenen Text auf dem Computer zu verbessern.
Autor/innen:Tobias Bissig

 Logicals sind sehr beliebt in der Primarschule. Gute Schülerinnen und Schüler sind durchaus in der Lage, selber zu einem aktuellen Thema solche Logicals zu erfinden und diese dann von der Klasse lösen zu lassen (Computer oder auf einem Arbeitsblatt).
Autor/innen:Eliane Aebischer

 Auftrag an Schüler: Für den St. Niklaustag (6. Dezember) suche im Internet nach Värsi, wähle eines aus, lerne es auswendig, um es am Niklaustag vortragen zu können. Wir erden dies aufnehmen und damit eine Audio-CD brennen, die du dann nach Hause nehm
Autor/innen:Edgar Goetschi

 Ein Thema des Unterrichts wird von den Schülern im Internet dokumentiert. Dazu suchen sie weiterführende Informationen und Bilder im Internet und gestallten Webseiten mit dem Homepagegenerator des Friweb.
Autor/innen:Edgar Goetschi

 Die Schüler schreiben eine Geschichte, jeweils nur einen Satz und senden dies per Mail an einen weiteren Schüler. Dieser scheibt die Fortsetzung zur angefangenen Geschichte. Am Ende der Stunde ist die Geschichte fertig
Autor/innen:Edgar Goetschi

 Die Schüler erfinden in Zweiergruppen Fragen für ein Millionenspiel. Sie ordnen die Fragen nach Schwierigkeit, benützen das Internet, um die richtigen Antworten zu überprüfen. Mit einer Vorlage wird dann die fertige Version erstellt.
Autor/innen:Edgar Goetschi

 - Wald in allen Jahreszeiten entdecken - Pflanzen, Sträucher u. Tiere kennen lernen - Erster Kontakt mit digitalen Medien
Autor/innen:Katja Philipona, Josiane Aerschmann, Philippe Mornod

 Die Schüler/innen lernen die Möglichkeiten und Grenzen des Internets im Zusammenhang mit Informationsbeschaffung kennen. Sie lernen Gefahren und Hilfen im Internet kennen.
Autor/innen:Claudia Weinmann

 Jedes Kind erstellt von sich einen Steckbrief auf einer von der Lehrperson vorgegebenen AppleWorks-Seite. Inhalt: Foto, Name, Adresse, Tel.-Nummer, Geb.-Datum, Lieblingsessen, Text und Zeichnung zu Lieblingstier oder Familie.
Autor/innen:Daniel Renggli

 Die Kinder sollen im Unterricht dazu geführt werden, den Computer auch als kreatives Werkzeug wahrzunehmen und zu nutzen. In einem ersten Schritt machen die Kinder ihre kreative Entdeckungsreise im Malprogramm von Apple Works.
Autor/innen:Edgar Zurkinden

 Anhand selbst gesammelter Daten erstellen die Schülerinnen einfache Diagramme mit Claris Works.
Autor/innen:Emil Raemy

 Mit Hilfe eines Weblogs werden Lernaufträge im Internet von der Lehrperson publiziert, anschliessend von den SchülerInnen selbstständig erarbeitet und im Netz veröffentlicht. Alle Beiträge können von den MitschülerInnen gelesen und kommentiert werde
Autor/innen:Karla Strebel

 Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene Kommunikationsmittel kennen und anwenden. Es werden herkömmliche und moderne Kommunikationsmittel verglichen. Der soziale Aspekt (z.B. Kommunikationsregeln, Konfliktbewältigung, usw.) ist ein wichtiger
Autor/innen:Katja Vonlanthen

 Erstklässler üben sich darin, Wörter zu erlesen, indem sie die einzelnen Buchstaben oder Laute als Diashow ablaufen lassen. Sie suchen das passende Bild und schreiben das Wort auf. Sie versuchen auch selber, solche „Buchstabenfilme“ herzustellen
Autor/innen:Roland Schreier

 Mit Hilfe der Plattform Fri-Web gestalten wir eine Klassenhomepage, um darauf Klassenarbeiten, Projekte und Anlässe zu veröffentlichen und den Interessierten einen Einblick in den Schulalltag zu ermöglichen.
Autor/innen:Thomas Bertschy

 Die in Gruppen eingeteilten SchülerInnen erfinden jeweils einen Teil einer fortlaufenden Geschichte. Nach jedem Kapitel wird diese der Partnerschule zur Weiterführung per E-Mail zugeschickt. Als Arbeitsplattform dient das Programm Ani-Paint.
Autor/innen:Beat Vogelsang, Thomas Vonlanthen

 Benutzung einer Internetadresse (Hauptziel : Leseverständnis und Sprachfähigkeit fördern)
Autor/innen:Rose-Marie Saghir

 Passend zum Thema Sagen im Lesebuch „Karfunkel“ (5. Klasse) schreiben wir selber Sagen und verarbeiten sie zu einem Buch. Dabei lernen wir das Programm Word kennen und benutzen die Funktionen Thesaurus, Grammatik- und Rechtschreibekorrektur.
Autor/innen:Thomas Rauber

 Gestützt auf den Rechtschreiblehrgang “Neue Wege im Rechtschreib-unterricht“ handelt es sich um ein zusätzliches Angebot, das Aufspalten von Wörtern in Sprechsilben zu üben.
Autor/innen:Bernadette Aebischer

 Verfassen von 10 Bildergeschichten in drei verschiedenen Klassen.
Autor/innen:Tamara Uldry, Nathalie Brügger, Myriam Aeby

 In fünf Gruppen je einen Vorschlag ausarbeiten und anhand einer PowerPoint-Präsentation vorstellen (Details siehe unten).
Autor/innen:Gerhard Baeriswyl

 Die SchülerInnen fotografieren sich gegenseitig mit der Digitalkamera, gestalten ein Bild mit Ani…paint und schreiben einen kurzen Steckbrief. Foto, Bild und Text werden auf einem Word-Dokument den Erstklässlern präsentiert. (evtl. mit Powerpoint)
Autor/innen:Arlette Stalder, Brigitte Bauer, Caroline Moser

 Im Rahmen des Themas „Wale und Delfine“ erfinden und malen die Kinder in Partnerarbeit mit dem Programm Ani-Paint Delfingeschichten.
Autor/innen:Marianne Blaser

 Die Schüler zeichnen mit Anipaint ein „Bilderbuch“ mit ungefähr 6 Seiten
Autor/innen:Salome Böhmer Braun

 Kinder hören oder lesen einen Text und versuchen das Gehörte, bzw. das Gelesene mit ANI-Paint darzustellen.
Autor/innen:Regula Brülhart

 An verschiedenen Posten üben wir in Gruppen, mit dem Scanner und der Fotokamera umzugehen, die Bilder zu importieren und zu bearbeiten. Im Programm Word üben wir das Wesentliche zur Gestaltung eines Textes. Alle entstandenen Arbeiten fügen wir in uns
Autor/innen:Jacqueline Cotting

 Die Kinder spielen eine Szene aus dem Buch Eine Woche voller Samstage nach. Die Szene wird in Einzelbilder zerlegt und mit der Digitalkamera (ohne Ton) festgehalten. Auf dem Computer werden Text und Sprechblasen hinzugefügt.
Autor/innen:Sabine Geiger

 Die SchülerInnen entwarfen zum Thema „Kirche von Tafers“ ein Memory.
Autor/innen:Katya Gugler

 Eine Fotostory mit Begleittext erstellen
Autor/innen:Christine Berger, Bernhard Jüni

 mit AppleWorks Präsentation Rechengeschichten (Zahlenbuch 2) schreiben und illustrieren, der Klasse präsenteiren, Rechengeschichten individuell lösen
Autor/innen:Marie-Therese Burri, Alfons Jungo

 Die Schüler und Schülerinnen schreiben ein Rätsel auf und machen zwei leere Rechtecke, damit die Mitschüler die Lösung zeichnen und schreiben können.
Autor/innen:Marie-Therese Gauch, Barbara Jungo

 Schülerinnen und Schüler dichten und vertonen eine eigene Liedstrophe. Die Verarbeitung findet mit dem Einsatz des Computers statt. ( Liedtext eintippen-Vertonung aufnehmen- zeichnerisch verarbeiten)
Autor/innen:Elisabeth Kolly-Bapst

 Die Lehrperson stellt eine Power- Point Präsentation her zum Thema „Anlaute hören“. Dabei verwendet sie Bildmaterial aus ihrem Erstklass- Leselehrgang. Die Frage für die Schüler und Schülerinnen lautet immer gleich. Zum Beispiel: Wo hörst du A? Zur
Autor/innen:Damaris Löffel

 In einer Gruppe erfinden die Schüler eine Lesespur-Geschichte und gestalten den entsprechenden Plan. Dazu wird eine Powerpointpräsentation erstellt.
Autor/innen:Theres Lutz

 In der Buchstabenwerkstatt ( 1.Kl.) oder in der Schreibwerkstatt (2. Kl.) gestalten die Schüler und Schülerinnen den neuen Buchstaben mit Ani...Paint. Sie können sich nach einer kurzen Einführung in das Programm selber kreativ betätigen.
Autor/innen:Nina Portmann, Marietta Piller

 Die Schülerinnen und Schüler halten Rückschau über ihre Primarschulzeit. Dazu gestalten sie 2 Seiten, auf welchen sie sich als PrimarschülerInnen vorstellen und einen Ausblick in die Zukunft halten. Alle Seiten werden zu einer Präsentation zusammenge
Autor/innen:Maria Stoll, Edith Riedo

 Jeder Schüler der Klasse beschreibt sich selbst. Er schreibt dies auf dem Computer. Anschliessend fügen wir noch Fotos hinzu.
Autor/innen:Ursula Thambythurai

 Die Kinder erfinden Deutsch- und Mathe-Rätsel und publizieren sie auf der Klassenhomepage.
Autor/innen:Carla Brülhart

 Die Kinder bekommen einen Krimi, lesen ihn und verteilen die Rollen. Sie tragen Requisiten zusammen und üben das Theater ein. Gemeinsam wird das Bedienen der Kamera angeschaut. Ein Kind übernimmt die Rolle des Kameramannes. Der Krimi wird in Szenen
Autor/innen:Silvia Grandjean, Peter Brauen, Nicole Grüssi, Jacqueline Herren

 Winterschläfer unserer Region mit AniPaint zeichnen, einen kurzen Text zum Bild tippen.
Autor/innen:Myriam Marro

 Die Schülerinnen und Schüler lösen verschiedene Übungen zum Thema Bauernhof. Die Übungen sind mit den Programmen Hot-Pot und Power-Point hergestellt.
Autor/innen:Andrea Schmutz, Claudia Tassart

 Die Schülerinnen und Schüler gestalten eine Power-Point Präsentation. Sie fügen Bilder, Fotos und/ oder Diagramme ein und verfassen die Vorträge auf dem Computer. Die Arbeiten werden mit dem Beamer einer anderen Klasse vorgestellt.
Autor/innen:Hildegard Egli

 Die SchülerInnen denken sich eine Geschichte aus, die sie mit Hilfe der Mac-Software „Comic Life“ in einer Foto-Story darstellen.
Autor/innen:Eliane Zbinden

 „Das bin ich“ Schülerinnen und Schüler erstellen auf Word einen Steckbrief: Inhalt/Einbau: Steckbrief mit Portraitfoto, Spielanleitung und selbstgezeichnetem Bild des Lieblingspielzeugs, Beschrieb und Foto des Wohnhauses und des Kinderzimmers.
Autor/innen:Samuel Zbinden

 Die Kinder erstellen Bilder zu einem Wortschatzbereich. Diese scannen sie mit einer Anleitung ein, im Photoshop werden sie verzerrt und die Zwischenstufen verlinkt. Die K erraten, was auf dem Bild ist. Klicken sie auf das Bild, so erscheint es immer
Autor/innen:Miriam Arni

 1. Ostergedichte suchen im Internet, auswendig aufschreiben, dazu Osterzeichnung, verwenden als Osterkarte. 2. Der fleissige Osterhase: Die 4.+ 5. Kl. gestaltet Text Leseverständnis. 1. oder 2.
Autor/innen:Verena Bärtschi

 Eine Fortsetzungsgeschichte zum Thema Indianer mit Ani…Paint gestalten.
Autor/innen:Elisabeth Beer, Judith Crottet

 Die Schülerinnen und Schüler überlegen sich im Rahmen des Deutschunterrichts Fragen zu diversen Themen und verarbeiten diese dann mit dem Programm „Zarb“ zu einem Kreuzworträtsel.
Autor/innen:Corinne Bielmann

 Einführung Ani paint und erstes Tastaturschreiben
Autor/innen:Madeleine Boschung-Perrelet

 Das Wissen über den Hund wird anhand einer Powerpoint-Präsentation geprüft. Als Belohnung kann sich das Kind einen kurzen Hundefilm anschauen.
Autor/innen:Tanja Burri, Maja Weidmann

 Einer der Posten der Werkstatt, die die Klassenlektüre „Christina – Freunde gibt es überall“ vertieft, verlangt Informationen zu „Roma“ in Büchern und Internet zu suchen und die Mitschüler mit Hilfe von Plakaten zu informieren.
Autor/innen:Josef Dietrich

 Die SchülerInnen gestalten mit Word ein Informationsblatt zu einem Waldtier nach vorgegebenen Gestaltungshinweisen.
Autor/innen:Daniela Fahrni

 Herstellen einer Skilagerzeitung mit Texten und Fotos als Erinnerung an das letzte Skilager der Primarschule.
Autor/innen:Astrid Ferrand

 Die Kinder beschaffen sich Informationen im Internet und im Encarta Kids über ihre Dinosaurier. Mit den gefundenen Informationen bereiten sie einen Vortrag vor, gestalten Arbeitsblätter und füllen einen vorgegebenen Steckbrief aus.
Autor/innen:Chantal Gabriel, Marita Hirt

 Kinder machen eine Personenbeschreibung. Sie ergänzen Sätze von Frau Lizzi aus „Das Vamperl“, von Renate Welsh, mit einem passenden Adjektiv und schreiben dann die vervollständigten Sätze im Word auf.
Autor/innen:Monika Gross-Riedo

 Interaktive Hot Potatoes Übung zum Thema Kalender. Einsetzbar als Repetition zum Thema Kalender: Jahreszeiten, Monate, Wochen und Tage.
Autor/innen:Sylvie Helfer, Nadine Burgener

 Steckbrief-Vorlage ausfüllen, verändern Porträt importieren Körper zu Porträt gestalten
Autor/innen:Gabrielle Hug, Tanja Keel

 Die 1. und 6. Klasse verbringen gemeinsam einen Ateliertag. Geschichten erfinden, diese zeichnerisch darstellen (Word, Ani paint), das Ganze mit Fotos (Digitalkamera) festhalten und zum Schluss dokumentieren (Power Point).
Autor/innen:Yvette Brülhart, Marlen Hayoz, Tina Thalmann

  Die Textfelder werden benutzt, um den Anfang (die Tiernamen) eines Satzes mit dem entsprechenden Ende (Bewegungsarten) zu verbinden, bzw. zueinander zu schieben.
Autor/innen:Verena Jenny

 Einen eigenen Text am Computer verfassen mit erster Anwendung der Rechtschreibe- und Grammatiküberprüfung
Autor/innen:Daniela Jungo

 Jeder Schüler stellt sich und seinen Nachbarn kurz vor. Text und Foto.
Autor/innen:Ingbert Kolly

 Die SchülerInnen des Kindergarten und der 3. Klasse erarbeiten anhand von Zeichnungen (Ani...Paint) und kurzen Texten ein Portrait von jeder Lehrperson.
Autor/innen:Ursula Küttel, Priska Schafer

 Als Zusatzarbeit gedacht: „Schnelle Schüler/innen“ beschäftigen sich mit der Textverarbeitung und der digitalen Bildbearbeitung.
Autor/innen:Corinne Lehmann

 Einführung des Computers und der Lernsoftware’s „Blitzrechnen“, „Lose-luege-läse“ und „Neue Wege im Rechtschreibunterricht“
Autor/innen:Birgit Lürkens

 Der Schüler gestaltet mit Hilfe der Heilpädagogin eine Powerpoint-Präsentation zu verschiedenen Szenen auf dem Bauernbetrieb. Dabei verwendet er eigenes Bildmaterial aus dem bäuerlichen Alltag.
Autor/innen:Agnes Oberson

 Die SchülerInnen sammeln Informationen zu einzelnen Amphibienarten und stellen sie in einer Powerpointpräsentation dar. Die Lebensumgebung der Amphibien wird von den SchülerInnen mit Anipaint dargestellt und ebenfalls in ihre PP-Präsentation eingebau
Autor/innen:Marie-Theres Piller-Mahler

 Eine kleine PPS mit den Steckbriefen und Fotos der SchülerInnen zum durchklicken.
Autor/innen:Sandra Poffet-Bracher

 Die Schüler und Schülerinnen schreiben in Partnerarbeit einen Text mit nominalisierten Verben und Adjektiven. Mit Hilfe von Hot Pot JCloze erstellen sie einen Lückentext, bei dem jeweils der erste Buchstabe aller Verben und Adjektive fehlen. Die Übun
Autor/innen:Manuela Ramseier, Caroline Rieder

 Jedes Kind hat seinen Lesefähigkeiten entsprechend einen Text intensiv lesen geübt. Mit Computer hat es diesen Text aufgenommen und dazu schriftlich zwei Fragen formuliert. Die Kinder hören nun die Texte der anderen und beantworten ihre Fragen.
Autor/innen:Suzanne Rimmele

 Die SchülerInnen suchen mit der Google-Suchmaschine ein Bild ihres gewählten Waldtieres und stellen es aus Sperrholz her.
Autor/innen:Margret Schafer-Poffet

 Die Schüler erstellen von sich einen Steckbrief (ohne Namen). Dieser wird mit dem Powerpoint-Programm präsentiert. Die Mitschüler müssen herausfinden, um wen es sich dabei handelt. Die Auflösung erfolgt durch ein Foto.
Autor/innen:Carmen Schoepfer

 Die SchülerInnen erhalten im Rahmen einer Projektwoche zum Thema Piraten eine Einführung zu den verschiedenen Aufgaben auf einem Piratenschiff. Mit der Hotpotatoes Übung prüfen sie ihr allgemeines Wissen über Piraten.
Autor/innen:Michaela Strebel-Mazur

 Mit Unterstützung von Sechstklässlern bearbeiten Erstklässler einen Lückentext und zeichnen mit dem ANI…Paint-Programm ein Bild vom Buchstabenvogel. Text und Zeichnung ergeben eine Heftseite.
Autor/innen:Barbara Tschannen

 Die Kinder gestalten im Verlaufe des Schuljahres in Zweiergruppen je eine Seite für die Klassenhomepage. Sie machen dabei Erfahrungen mit dem Textverarbeitungsprogramm von Apple Works , erste Erfahrungen mit der digitalen Fotokamera und mit iPhoto u
Autor/innen:Bernhard Ulrich

 Als Abschlussarbeit zum Thema Kartenkunde suchen die SchülerInnen auf 25'000-Karten Wanderungen heraus und gestalten dazu ansprechende Beschreibungen für Touristen. Bei der Präsentation wird eine Wanderung ausgewählt und durchgeführt.
Autor/innen:Claudia Vonlanthen

 Die Schülerinnen und Schüler geben eine kurze Inhaltsangabe ihres gelesenen Buches an und erstellen eine passende Zeichnung dazu.
Autor/innen:Gisela Vonlanthen, Marianne Schafer

 Die SchülerInnen schreiben einen Bericht über ihre erlebte Schulreise mit dem Word-Programm und lernen dabei grundlegende Fertigkeiten am Computer.
Autor/innen:Tania Vonlanthen

 www.diktatmaschine.ch.vu simuliert ein „echtes“ Diktat. Die Schülerinnen und Schüler hören einen Teilsatz, klatschen ihn (Silben) und geben ihn über die Tastatur ein. Wenn die Rechtschreibung stimmt, geht es weiter zum nächsten Teilsatz.
Autor/innen:Brigitte Waldburger

 Die Schülerinnen und Schüler lösen verschiedene Übungen zum Verständnis und Textverständnis des Bilderbuches Elmar. Die Übungen sind mit dem Programm Power - Point hergestellt.
Autor/innen:Rahel Bühlmann, Ursula Meyer

 Erstklässler wenden ihre Lesefertigkeit an, indem sie „vermorfte“ Wörter entschlüsseln.
Autor/innen:Sonja Falk

 Die Kinder stellen ein Thema im Internet vor und stellen anschliessend Fragen mit möglichen Antworten dazu.
Autor/innen:Jasmin Fasel

 Auf 20 Folien werden bekannte Häuser, Strassen, Plätze und Einrichtungen gezeigt. Aus drei Vorschlägen soll der richtige Name (richtige Schreibweise) angeklickt werden. Einige Gebäudenamen erscheinen als Lückentext; da sind jeweils 1 oder 2 Buchstabe
Autor/innen:Jeanette Galtschinski

 Ketteninterview in Wort und Bild
Autor/innen:Pia Meuwly Crippa

 Mit der Digitalkamera kann jedes Kind ein ausgewähltes Sujet fotografieren und einen passenden Text zur Foto schreiben. Beides wird auf einer selbstgestalteten Karte festgehalten.
Autor/innen:Charlotte Schaller-Poffet

 Jedes Kind überlegt sich individuell, zu welchem Thema es mehr wissen möchte (persönliches Lernprojekt). Informationsbeschaffung online und offline – Verarbeitung offline – Bilder einscannen, Arbeit strukturieren, veröffentlichen
Autor/innen:Eliane Aebischer

 Die 5. Klässler suchen an einem Posten der Lesewerkstatt Informationen zu verschiedenen Autoren. Die Schüler suchen in einer Geographiewerkstatt Informationen zu einem bestimmten Ort in der Schweiz und suchen nach Informationen für eine mögliche Sch
Autor/innen:Claudia Aebischer

 Die Schülerinnen und Schüler gestalten ihre eigene Klassenwebsite auf educanet2.
Autor/innen:Marianne Blaser

 Ein Szenario im Bereich Powerpoint-Präsentation. Zur Erinnerung an die zweitägige Schulreise im Tipi-Camp machte die 2. Klasse eine Powerpoint-Präsentation. Jeder Schüler und jede Schülerin gestaltete eine Folie und schrieb ein Satz zu einem Foto.
Autor/innen:Stephan Mülhauser

 Das Thema Wald, Wiese und Hecke wird von den Schüler/innen in Form einer Werkstatt behandelt. An einem Posten sollen die Schüler/innen eine Art Steckbrief zu den verschiedenen Pflanzen machen. Im Internet haben die Schüler/innen die Möglichkeit die I
Autor/innen:Stephan Mülhauser

 Auf der Educanet-Plattform entstehen Fortsetzungsgeschichten. Eine Klasse beginnt zu schreiben, die nächste Klasse setzt den Text fort
Autor/innen:Kilian Vogelsang

 Die Schülerinnen und Schüler überlegen sich Fragen zu einem bestimmten Thema, welche sie dann mit dem Programm Zarb zu einem Kreuzworträtsel verarbeiten.
Autor/innen:Eliane Zbinden

 Unsere Schule ist seit diesem Schuljahr vernetzt und ein Mobile-Classroom steht zur Verfügung. Die Kinder erlernen Grundfertigkeiten, welche ihnen zukünftig eine selbständige Benützung von Hard- und Software erlauben sollten.
Autor/innen:Eliane Zbinden

 Die SchülerInnen sammeln einzeln oder in Gruppen Bild- und Textmaterial zur Gestaltung einer Zeitungsseite. Sie schreiben den Text, scannen Fotos und selbstgezeichnete Bilder auf eine vorbereite, leere Vorlage ein. Sie gestalten den Titel mit WordAr
Autor/innen:Samuel Zbinden

 Die SchülerInnen haben die schriftlichen Posten (Plakat, Zeitungsberichte…) der Literaturwerkstatt zum Buch „Pedro und die Bettler von Cartagena“ von Eveline Hasler als Website umgesetzt.
Autor/innen:Regula Ackermann

 Zusätzlich zu einem Vortrag über die Dinosaurier gestalten die Schülerinnen und Schüler zur Vertiefung ihrer Informationen ein Arbeitsblatt mit dem ZARB (Zusatzprogramm zum Word).
Autor/innen:Renate Blaser Kröpfli

 Die Schüler lösen in Partnerarbeit einen interaktiven Krimi aus der Reihe TKKG. Sie lernen die Handhabung und Funktionen eines elektronischen Buches auf CD-ROM. Sie vergleichen ihre gefundenen Lösungen und Lösungswege. Als Lesende werden sie als Mi
Autor/innen:Eva Bobst

 Die Projektwoche der Primarschule Überstorf wurde durch 4 Schüler/innen der 6.Klasse mit einer Power Point Präsentation und einem Film dokumentiert.
Autor/innen:Sara Buchs

 Die Kinder schreiben ein Gedicht über ihre Gefühle. Sie gestalten zu ihrem Text eine passende Zeichnung mit dem Programm Appleworks und fügen ihren Text ein.
Autor/innen:Elisabeth Stritt, Sandra Chebbi

 „Das Skilager 2007 in St.Luc“ wird von den Schülern und Schülerinnen durch eine selbstillustrierte Power Point Präsentation vorgestellt. Diese wird in der letzten Juliwoche an einem Elternapéro durchgeführt.
Autor/innen:Martine Corminboeuf

 Schülerinnen und Schüler stellen ein Klassenquiz mit Hilfe einer Powerpoint-Präsentation her. Sie machen ein digitales aktuelles Bild von sich selbst und eines aus ihrem Kinderalbum. Sie integrieren beide Bilder in ihre Präsentation. Alle Präsentatio
Autor/innen:Maria Dürrenmatt

 In Einzel- oder Partnerarbeit werden einzelne Szenen einer Geschichte dargestellt und fotografiert. Die Bildergeschichten werden ausgetauscht und es werden dazu Geschichten verfasst und einander vorgelesen.
Autor/innen:Brigitte Emmenegger, Krista Häni

 Die Schülerinnen und Schüler erfinden in einer Gruppenarbeit eine Bildergeschichte. Diese wird als Entwurf in eine Vorlage geschrieben resp. gezeichnet. Danach werden mittels Digitalkamera und Computer (Tastatur) Bilder und Text eingefügt.
Autor/innen:Michel Gabriel

 Die Kinder erstellen Zeichnungen (ANI…PAINT). Sie beschreiben das Gemalte (Word-Dokument). Beides wird zur Publikation im Schulinfo-Blatt digital aufgearbeitet. Die Kinder gestalten manuell und gemeinsam ein Plakat.
Autor/innen:Monika Gagsteiger

 Das Programm ANIPAINT kennen lernen und eine selbst erfundene Geschichte animieren.
Autor/innen:Caroline Glutz, Antoinette Glutz

 Aus grösstenteils selbst geschriebenen Texten für ihre Mütter gestalten die Schüler/innen ein Hörspiel oder vertonen den Text.
Autor/innen:Martina Hans

 Die SchülerInnen schreiben zu Bildergeschichten Texte, welche sie nach dem Überarbeiten und Üben mit Audacity aufnehmen.
Autor/innen:Christa Herrmann

 Arbeitsanleitung zum Arbeiten (Aufnehmen und Abspeichern) mit dem Programm Audacity, lesen, betrachten, verstehen und umsetzen.
Autor/innen:Andreas Jungo

 Eine Ergänzung zum Lehrmittel „Leichter Lesen und Schreiben lernen mit der Hexe Susi“. Die Schüler die drei Hauptübungsformen des LM machen Reimübungen als PPP am Computer.
Autor/innen:Katrin Leinert

 Die SchülerInnen präsentieren auf einer Klassen-Website auf educanet2 zu zweit ihr Wissen über ein selber gewähltes Tier. Sie schreiben Texte und zeichnen selber von Hand Bilder zum Thema.
Autor/innen:Claudia Lendi

 Die SchülerInnen stellen mittels Powerpointpräsentation ihren Lieblingssport vor.
Autor/innen:Andreas Rappo

 Die Schülerinnen und Schüler können mit dem Programm ANI…Paint auf lustvolle und spielerische Art Erfahrungen im Umgang mit dem Computer sammeln.
Autor/innen:Nicole Schafer

 Die Schüler interviewen zum Thema „Sinn des Rechen-lernens“. Die Befragungen nehmen sie mit der digitalen Filmkamera auf. Den Film bearbeiten die Schüler mit dem Programm: Movie-Maker. Der fertig- gestellte Film wird den Mitschülern gezeigt und den I
Autor/innen:Bernadette Thalmann

 Die SchülerInnen bestimmen ein Thema, welches sie besonders interessiert. Sie wählen aus der Vielfalt ihrer gesammelten Materialien (Internet, Bibliothek ect.), das gewünschte Material aus und schreiben die Texte mit eigenen Worten um. Nun ordnen sie
Autor/innen:Ruth Wohlhauser

 Die Kinder erfanden eigene Rätsel zu den Nomen. Diese schrieben sie ins Powerpoint und malten im Ani…Paint die Lösung dazu. Wir Lehrpersonen verlinkten alles miteinander und setzten es wieder im Unterricht als Übung, Spiel und Wiederholung ein.
Autor/innen:Astrid Lerf, Marlyse Wolfstädter

 Die SchülerInnen stellen sich kurz mit vielen Adjektiven und ohne ihre Identität zu verraten vor. Am Ende wird das Rätsel mit einem Foto und dem eingeblendeten Namen gelöst.
Autor/innen:Caroline Schnell, reante Brülhart

 Die Kinder machen im Altersheim: 1. Interviews und Fotos von Heimbewohner/innen und vom Personal. 2. Fotos vom Heim und der Umgebung. 3. Eine Spielrunde. Anschliessend gestalten sie eine kleine Heimbroschüre.
Autor/innen:Eva Schnell

 Eine Bildergeschichte gestalten. Texte verfassen, sie im Computer eingeben und mit der Digitalkamera bildnerisch umsetzen. Die Fotos und die dazu passenden Texte werden auf schön gestalteten Plakaten festgehalten.
Autor/innen:Mirjam Arbogast

 Zuerst haben wir die Textverarbeitung geübt. Danach lernten wir den Umgang mit Digitalkameras. Weiter haben wir Bilder von der Kamera importiert. Wir haben Photos geschnitten und verändert. Dann haben wir noch das Speichern auf dem Server angeschaut.
Autor/innen:Nadine Haymoz

 Der Schüler sucht Bilder von ausgewählten Gegenständen im Internet. Er vergleicht, wie diese Gegenstände früher und heute aussahen, fügt je ein Bild ein und schreibt einen Satz in der passenden Zeitform dazu.
Autor/innen:Daniela Auzet-Mühlematten

 Verstehen eines aktuellen Textes aus der Zeitung. Eigene Titel kreieren und die Überschrift im Internet vergleichen. Grammatische Zeit verändern und alle fünf Wortarten markieren. Textanalyse (Rechtschreibung) als Diktatvorbereitung.
Autor/innen:Margritt Baeriswyl

 1.Kl. und 2.Kl. besuchen die Aufführung des Märchens Rumpelstilzchen. Die 1.Kl. stellt mit Ani-Paint Bilder her. Die 2.Kl. macht Bilder mit der Digitalkamera und beschreibt sie. Zwei Lehrpersonen stellen ein Quiz her, das wir alle am PC lösen k
Autor/innen:Fränzi Schaller, Claudia Vaucher, Annette Lüthi-Sommer, Marie-Louise Riedo

 Basis unserer Schülerzeitung war das Projekt der Freiburger Nachrichten „Zeitung in der Schule“, welches eine sehr freie und vielfältige Auseinandersetzung mit dem Thema erlaubte. Unter anderem schrieben wir eine Schülerzeitung, wobei die Arbeit mit
Autor/innen:Beatrice Moser

 Die SchülerInnen fotografieren sich gegenseitig mit der Digitalkamera, gestalten ein Bild mit Ani…paint und schreiben einen kurzen Steckbrief. Foto, Bild und Text werden mit Power Point den Erstklässlern präsentiert.
Autor/innen:Arlette Stalder

 Die SchülerInnen erstellen mit Power Point (Hypertext) Frage- und Antwortspiele zu den grammatischen Zeiten und erweitern den Wortschatz in Französisch. Im HSU-Unterricht wird mit derselben Quizform der Wortschatz zu den Themen Tiere, Nahrungsmitte
Autor/innen:Katharina Thalmann-Bolz, Evelyn Bärlocher

 Erstellen eines Quizes mit Hot Potatoes zu den 2 Kurzgeschichten: „Der Erdrutsch“ und „Der Brand“ aus dem Buch „Mut hat viele Gesichter“ von Federica de Cesco
Autor/innen:Lisabeth Wysser Raemy

 Die SchülerInnen können ihr Wissen über ein gelesenes Buch bei einem Quiz / Textverständnis testen und überprüfen.
Autor/innen:Désirée Jungo, Marianne Perroulaz, Eveline Baeriswyl

 Die Kinder schreiben im Word ein Drehbuch um das Lied Häppörischnitta von Gustav zu verfilmen. Sie lernen dabei, wie man ein Word-Dokument erstellt und abspeichert. Vor dem Drehtag wird der Umgang mit der Videokamera erlernt, damit die Kinder den Cl
Autor/innen:Michel Brechbühl

 Das erworbene Wissen aus dem Mensch und Umwelt Thema wird fächerübergreifend im Fach Deutsch angewendet. Den Schülern stehen 3 Angebote zur Verfügung: Froschgeschichte zu Ende schreiben und zeichnen, Bild und Text zusammen führen, eine Geschichte ord
Autor/innen:Peter Lauper, Daria Burri

 Die Schüler und Schülerinnen erfinden und gestalten in einer Gruppenarbeit eine eigene Fotostory. Mit Hilfe des Computers und der Digitalkamera werden die Fotos und Texte eingefügt.
Autor/innen:Romana Cotting

 Die Schüler und Schülerinnen sollen fähig sein, einen selbst geschriebenen Text mit Word am Computer zu bearbeiten. Sie können ihre Lösungen im Internet überprüfen. Sie lernen Bilder mit der Digitalkamera aufzunehmen und auf den Computer zu laden.
Autor/innen:Elisabeth Egger-Reidy

 Die SchülerInnen füllen im Word einen Steckbrief aus, ergänzen diesen durch Digitalfotos und Zeichnungen.
Autor/innen:Morine Codes, Karin Friolet

 Bei Lesespuren verläuft das Lesen ähnlich wie ein Postenlauf. Die Schülerinnen und Schüler gestalten selber Lesespuren mit PowerPoint und stellen sie anderen Leserinnen und Lesern zur Verfügung.
Autor/innen:Jürg Grau

 Anhand verschiedener Übungen, die mit Hot-Patatoes erstellt wurden, trainieren die Schüler/innen das Präteritum. Die Schüler/innen haben zuhause durch die Internetseite http://fr.educanet2.ch/liliane.jaggi/ die Möglichkeit es immer wieder zu wiederho
Autor/innen:Liliane Jaggi Mooser, Rachel Buchs

 Informationen der Römerzeit aus dem Internet herunterladen. Titelblatt zum Dossier gestalten. Geschriebener Steckbrief der Römer auf Word schreiben und in Stichwörtern auf Power - Pointfolien übertragen (Text und Bilder).
Autor/innen:Ruth MIchel

 Die Schüler erarbeiten in der Gruppe einen Sketch. Dieser wird mit der Digitalkamera festgehalten, auf dem Computer mit Texten versehen und für die Schülerzeitung weiterverarbeitet.
Autor/innen:Edith Riedo, Stephanie Oberli

 Die Schülerinnen und Schüler verfassen im Deutschunterricht eine eigene Geschichte. Im Zeichnungsunterricht wird diese in Abschnitte unterteilt und illustriert. Die Bilder werden gescannt und im Powerpoint zu einem digitalen Bilder- und Hörbuch verar
Autor/innen:Michèle Zurflüh, Regula Tschirren

 Anhand von verschiedenen Stationen beschreibt der Schüler seinen Schulweg. Er dokumentiert die verschiedenen Orte mit einem Foto und einem kurzen Text.
Autor/innen:Regula Vonlanthen

 Ideensammlung neuer und bekannter Spiele, um die Schulkinder zu vermehrter Aktivität während der Pause zu animieren. Sämtliche Ideen stammen von den Schülern und Schülerinnen selber.
Autor/innen:Claudine Augsburger

 Es war einmal … In Dreiergruppen schreiben die Kinder nach regelmässigen Impulsen der Lehrperson eine Geschichte, die sie anschliessend mit Anipaint illustrieren, vertonen und je nach zeitlichen Möglichkeiten eintippen (individuelle Anforderungen).
Autor/innen:Esther Baeriswyl, Maria Brügger

142>Comic
 Die S. entwerfen im bildnerischen Gestalten einen Comic auf eine eigene Vorlage. Im Deutschunterricht verfassen die S. den Text dazu. Die Zeichnungen werden eingescannt. Im Word werden Sprechblasen, Denkblasen und Spezialeffekte eingesetzt.
Autor/innen:Martina Bellmann

 Die Kinder schreiben eine Geschichte, welche danach als Fotostory umgeschrieben wird. Die Schüler/innen fotografieren, die von ihnen dargestellte Geschichte und schreiben mit Hilfe des Programms Comic life Sprechblasen zu den Fotos.
Autor/innen:Claudia Bischof Ouédraogo

 Kinder erarbeiten mit „Hot Potaetos“ Übungen zu Sachtexten. Sie erstellen selber Fragen und geben eine mögliche Auswahl von Antworten zur Auswahl.
Autor/innen:Esther Corpataux

 Fragen beantworten, Sätze in die richtige Reihenfolge bringen, Bedeutung der Wörter verstehen, Kreuzworträtsel beantworten, Lücken füllen. Mit automatischer Lösungskontrolle!
Autor/innen:Patricia Egger

 Die Kinder suchen im Internet auf Suchmaschinen für Kinder und in Büchern Informationen und Bildern zu einem Musikinstrument. Sie wählen aus der Vielfalt das gewünschte Material aus und schreiben die Texte mit eigenen Worten um. Sie gestalten in eine
Autor/innen:Christa Schwab, Anita Eigenmann

 Die Schülerinnen und Schüler lesen und verstehen Anweisungen bei verschiedenen Aufgabestellungen zu einem Text. Sie stellen einander individuell gestaltete Befehle zusammen und überprüfen die Ausführung der jeweiligen Partnerin / Partner.
Autor/innen:Therese Hofer

 Die Schulklasse erschafft ein Hörspiel: Handlung (Szenenbuch), Ge- räuschkatalog, Sprechrollen, Aufnahmearbeiten, Bearbeiten verschiedener Tondateien.
Autor/innen:Matthias Liechti

 Die Schüler haben mit Ani Paint eine Zeichnung gemacht und dazu eine kurze Geschichte geschrieben.
Autor/innen:Martina Morgenegg, Christian Mauron

 Einen Text laut vorlesen und mit Audacity aufnehmen. Die Aufnahme wird dann vom Schüler analysiert.
Autor/innen:Liliane Pauchard

 Die Schülerinnen und Schüler gestalten ihren Waldtiervortrag mit Hilfe des Power-Point-Programms und des Word. Sie fügen Texte, Bilder, Fotos und Diagramme ein. Anschliessend werden die Arbeiten mit dem Beamer der Klasse präsentiert.
Autor/innen:Pia Rappo

 Mit der Digitalkamera kann jede/r Schüler/in selber ausgewählte Sujets fotografieren und als Collage auf einer Karte arrangieren. Zusätzlich schreiben die Schüler/innen ein Muttertagsgedicht, das Teil der Karte ist.
Autor/innen:Therese Rau

 Mit Hilfe des Ani-Paint-Programmes erfinden die Schülerinnen und Schüler zeichnend eine Freundschaftsgeschichte, worin eine Tierfigur die Hauptrolle spielt.
Autor/innen:Ruth Schmidiger

 Die Schüler und Schülerinnen lesen in Zweiergruppen abwechslungsweise 11 Morpheme pro Woche, die im Programm Powerpoint in einer ersten Phase länger und in der späteren Phase nur noch ganz kurz aufblitzen. Mit fortgeschrittener Schreibkompetenz schr
Autor/innen:Ursula Widmer

 Die Schülerinnen und Schüler lesen eine Geschichte und prüfen ihr Wissen zum Inhalt über eine Lesespur.
Autor/innen:Kathrin Zurkinden

 Les élèves recherchent sur le site de l’école des images illustrant leurs plus beaux souvenirs vécus à l’école. Ils décrivent ces images en allemand. Avec le programme iMovie, ils montent un petit film (image – lecture – musique de fond) qui sera mon
Autor/innen:Els de Kock

 Die Schüler/innen schreiben in Gruppen von 2-4 Kindern ein Hörspiel in der Art eines Theaterstückes oder Drehbuches. Sie verteilen die Rollen unter sich und nehmen anschliessend den Text mit digitalen Aufnahmegeräten auf. Danach wird alles auf Comput
Autor/innen:Christof Arnold

 Die Kinder bei den ersten Schritten am Computer begleiten: mit dem Zeichnungsprogramm Ani.. Paint 0.3, mit Bildgestaltung und Text schreiben. Diese Ziele werden im Unterricht weiter vertieft.
Autor/innen:Marie-Louise Merz, Yvonne Schneuwly, Margrit Siegenthaler

 Schreiben einer Bildergeschichte in 3er Gruppen – Darstellen der Szenen mit verschiedenen mitgebrachten Gegenständen – Fotografieren der Szenen mit Digitalkamera – Bearbeiten der Bildergeschichte in einem Word Dokument.
Autor/innen:Sonja Vonlanthen

 Die Schüler/Innen hören und lesen das Tagebuch der beiden Entdecker der Urfrau Lucy. Anschliessend spielen sie Journalisten, die einen Zeitungsartikel mit Bild zu dieser Entdeckung schreiben müssen. Mit Hilfe des Scanners und des Word-Programms set
Autor/innen:Christof Siegwart

 Die Schüler der 3. Klasse stellen sich anhand eines Formulars vor.
Autor/innen:Karin Dach

 Mit einem sehr einfachen Programm lernen die Kinder erste Programmierschritte. Sie bewegen eine Figur (Blopp) in einer sehr überschaubaren Welt von 15 x 15 Häuschen. Die Figur kann sehr wenig, dennoch lassen diese wenigen Aktionen eine grosse Palette
Autor/innen:Jürg Grau

 SchülerInnen machen ein Foto von anderen SchülerInnen. Anschliessend füllen sie einen Steckbrief auf dem Computer aus.
Autor/innen:Christian Mauron

 SchülerInnen entdecken das Programm Power Point, mit welchem sie eine Arbeit zum Thema nonverbale Kommunikation gestalten.
Autor/innen:Christian Ruppen

 Die SchülerInnen schreiben im Fach Deutsch eine Geschichte und nehmen anschliessend diese Geschichte mit dem Audacity-Programm auf. Sie bauen auch selbst aufgenommene Geräusche in ihr Hörspiel ein.
Autor/innen:Christine Kurth

 Die Schülerinnen und Schüler lernen Audacity als Programm kennen. Sie können das Programm mit Hilfe einer einfachen Anleitung zum Aufnehmen benutzen.
Autor/innen:Jürg Grau

 Die SchülerInnen lernen, wie sie mit dem Programm Lesewerkstatt arbeiten können. Dies ermöglicht ein individuelles Lesetraining.
Autor/innen:Christian Ruppen

 Anwendung der Aufnahmegeräte im Unterricht. Die SuS und lernen wie sie Aufnahmegeräte anwenden können und wie sie funktionieren. So können die Geräte gezielt im Unterricht verwendet werden.
Autor/innen:Sabine Stadelmann

 Die Schüler/Schülerinnen fotografieren im Lager, wählen sich die Bilder für ihr persönliches Fotoalbum aus und beschreiben ihre Erlebnisse und Eindrücke. Die Bilder sollen ihnen die Erinnerung erleichtern und sie zum Schreiben motivieren.
Autor/innen:Susanne Galliker

 Durch visuelle Arbeit kann ein Kind die Reime im Gedicht herausfinden.
Autor/innen:Daniela Ruffieux

 Kinder lösen aus der Einheit „Rätsel über Rätsel“ (Sprachstarken 2, Seiten 40 bis 49) vereinfachte Sprachrätsel auf dem Computer .
Autor/innen:Laura Maninchedda, Irene Truniger

 Inventer une histoire, puis lui donner vie en l’écrivant (en allemand), l’illustrant, la lisant sur Ani…Paint, puis enfin en la présentant devant un public (classe).
Autor/innen:Bourquenoud Véronique

 En expression orale, chaque élève choisit un poème, dans lequel une émotion est très présente. Lors de la présentation des poèmes devant les camarades, ils se filment. Ensuite, à l’aide de la grille d’auto-évaluation, conçue préalablement avec les élèves, et d’une caméra, l’enfant s’auto-évalue.
Autor/innen:Piller Laetitia

 Souvent il est difficile d’évaluer les élèves directement quand ils font leur exposé. Ce scénario vous permet de laisser les élèves s’enregistrer d’une manière autonome.
Autor/innen:Henninger Marc-David

 Das Ratespiel „Dingsda“ ist ein erfolgreiches Format aus dem Fernsehen: Kinder beschreiben in einem Kurzbeitrag Gegenstände, die von den Kandidaten/Kandidatinnen erraten werden müssen. Die Schülerinnen und Schüler (SuS) lernen einen Kurzfilm zu produzieren.
Autor/innen:Brüllhardt Christine

 Mit dem Programm ANIPAINT eine Geschichte zeichnen
Autor/innen:Fahrni Caroline

 Gestalten einer Karte mit Autoformen aus dem Word (Zeichnen) und ein Gedicht nach Vorlage schreiben
Autor/innen:Hug El Haddad Eva-Maria

 Eine Geschichte mit einfachen Zeichnungen und einfachem Text wird gestaltet und in verschiedenen Sprachen vertont.
Autor/innen:Rappo-Pürro Joséphine

 Die Kinder haben eine lustige Drachengeschichte gehört. Sie zeichnen und beschreiben im Anschluss daran einen Drachen. Von nun an arbeiten die Kinder möglichst selbstständig am Computer. Text und Zeichnung werden im Ani Paint geschrieben und gemalt..
Autor/innen:Rostetter-Lauber Karin

 Die Kinder füllen zum Thema Haustiere/Himmelskunde eine vorgegebene Steckbriefvorlage im Programm Word aus. Den Titel können sie selbständig gestalten (Grösse, Schriftart, Farbe). Zum Schluss suchen die Kinder ein passendes Bild im Internet und fügen es in ihr Dokument ein.
Autor/innen:Brunner Isabelle, Studer Alexandra

 Die Schülerinnen und Schüler lernen die verschiedenen Anwendungen von Word kennen. Das Szenario erlaubt entdeckendes, individuelles Lernen.
Autor/innen:Schlüchter Cécile

 
 
 
Copyright © 2002-2007 fri-tic