Tools für den Fernunterricht

täglich aktualisierte Seite

Hier finden Sie Tools, die wir für den Fernunterricht empfehlen.

Technischer Support und Erklärvideos sind verfügbar für: Fribox und Moodle.

Für weitere empfohlene Tools: Fragen Sie bitte vor deren Einsatz bei Ihrer Schuldirektion/-leitung nach!

Empfohlene Tools für den Fernunterricht (mit Support Fritic)

Fribox

Nutzen Sie Fribox, um Ihren SuS Dokumente zur Verfügung zu stellen sowie einen Ort, wo sie ihre gelösten Aufgaben ablegen können.

  • Mit Ihrem @edufr.ch-Konto (Primarlehrpersonen: das Konto, mit dem Sie sich auf Primeo einloggen) melden Sie sich auf fribox an.
  • Erstellen Sie dann die Ordner für Dokumentenablage und für das Abgeben von Aufgaben.
  • Anschliessend teilen Sie per Link den Ordner mit Ihren SuS (mit Leserechten, oder für Aufgaben: Lese- und Schreibrechte).
  • Diesen Link lassen Sie dann Ihren SuS zukommen, per Mail oder via Veröffentlichung auf Ihrer Schulwebseite oder auf Moodle.

Wie das Teilen von fribox-Ordnern per Link funktioniert zeigen wir Ihnen im folgenden Erklärvideo :
https://youtu.be/1pdKn5b5OJ4

Alle weiteren Informationen zu fribox: https://www.fritic.ch/de/dienstleistungen/fribox

Moodle

Mit Moodle können Lehrpersonen Unterrichtseinheiten oder ganze Kurse online stellen. Die SuS oder Lernenden besitzen bereits ein Login (@fr.educanet2.ch oder @studentfr.ch).

Alle weiteren Informationen zu Moodle sowie Erklärvideos finden Sie hier.

Office 365

Mit Ihrem Konto vorname.name@edufr.ch oder userid@edufr.ch können Sie über den folgenden Link auf das Office 365 zugreifen: www.office.com.

Im Office 365 können Sie :

  1. mit Ihren Kolleginnen und Kollegen kommunizieren und zusammenarbeiten,
  2. mit Ihren Schülerinnen und Schülern kommunizieren und Dateien teilen (auch wenn diese kein Office 365-Konto haben, Gastzugang im TEAMS ist aktiviert),
  3. dieses Werkzeug auf vielfältige Weise in Ihrem Unterricht ein einsetzen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite, die für Office 365 aufgeschaltet ist.

Weitere Tools für den Fernunterricht (von der EKSD empfohlen)

laPlattform - Unterrichtsfilme und TV-Sendungen mit SuS teilen

laPlattform_Logo

Über laPlattform werden zahlreiche Filme mit Unterrichtsmaterialien als Videostream angeboten.
Die Filme können über den RERO-Katalog gefunden werden, sind z.T. auf der DZ-Übersichtsseite der Online-Filme aufgelistet oder sind nach Kategorien auf laPlattform selber auffindbar.

Aufgrund der aktuellen Lage (Verbot von Präsenzunterricht an den Schulen) sind sämtliche Verlage bereit, vorläufig ihre Filme auch via Lehrperson den SuS direkt zur Verfügung zu stellen:
Mit der Funktion "Ressource teilen" kann sich die Lehrperson einen temporären Link zusenden lassen (9 Tage gültig), den sie dann an die Schülerinnen und Schüler weiterleiten kann.
(Zyklus 1-3, Sek2)

Von der EKSD anerkannt: Antolin, LearningApps, Quizlet, anton.app

Gemäss den Internetrichtlinien der EKSD, in Kraft seit 01. August 2019, dürfen nur die offiziell vom Staat oder im Auftrag des Staates bereitgestellten Internet-Plattformen genutzt werden (Richtlinien der EKSD über die Internetnutzung und den Gebrauch digitaler Technologien). Der Einsatz von Plattformen Dritter ist verboten, wenn dazu Schülerkonten benötigt würden (S.3, Art.6).
Ausnahmen: Wenn von der EKSD offiziell anerkannt. Bisher sind dies:

Plattform, App Bedingungen:
Antolin Es sind anonymisierte Schülerkonten anzulegen. E-Mail-Adresse oder andere Kontaktangaben der SuS werden nicht erfasst.
LearningApps Es sind anonymisierte Schülerkonten anzulegen. E-Mail-Adresse ist nicht nötig. Wenn doch gewünscht: s. unter Quizlet
Quizlet Für die Schülerkonten müssen generische Mailadressen (nicht die @studentfr.ch-Adresse) erstellt werden. Nur so bleiben ihre Daten anonymisiert.
anton.app
  1. Die Schülerkonten sind und bleiben anonymisiert.
  2. Es gibt eine Führung durch die Lehrkraft (Inhalte, Hinweise wegen der kostenpflichtigen Plus-Version)


 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Informationen dazu auf Friportal: Klassenmanagement-Drittplattformen

Digitale Lerninhalte VBS

Das VBS verfügt über diverse digitale Lerninhalte, welche einen Bezug zum Lehrplan21 aufweisen. Aufgrund der ausserordentlichen Lage und des angeordneten Fernunterrichts stellt das VBS den Schweizer Bildungsinstitutionen diese Lerninhalte ab sofort zur Verfügung. Die Inhalte decken folgende Themengebiete ab:

  • Bewegung und Sport (Sport App)
  • Geografie: Wetter und Klima (App Wetterkunde)
  • Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers (E-Learning Körperlehre)
  • Politische Bildung, Werte, Normen (E-Learning Menschenrechte)
  • Geschichte: Politische Bildung (E-Learning Sicherheitspolitik)

Pro Lerninhalt besteht ein Dokument für die SuS mit allen nötigen Angaben sowie dem Direktlink zum Starten der Module bzw. zum direkten Zugang in die Stores.

Pro Lerninhalt besteht eine Dokumentation für die Lehrkräfte mit didaktischen, methodischen und technischen Hinweisen. Ebenso ist hier der Bezug zum Lehrplan21 ausgewiesen, um die Planung des Fernunterrichts zu erleichtern.

Sämtliche Lerninhalte stehen kostenlos, aber ausschliesslich für nicht-kommerzielle Zwecke zur Verfügung.

Die E-Learning-Inhalte sind auf einem speziellen Webserver des VBS installiert, damit die übrige IT-Infrastruktur der Bundesverwaltung nicht zusätzlich belastet wird.

Da die Lerninhalte schwergewichtig im Zyklus 3 angesiedelt sind, könnten sie auch für die Stufe Sek 2 in Frage kommen.

Die Dokumente für SuS und Lehrkräfte sind über den nachfolgenden Link zugänglich: s. Friportal.

Weitere empfohlene Tools für den Fernunterricht

Tools für Bildschirmvideos

In Zeiten des Fernunterrichts möchten Sie vielleicht einmal selbst einen kleinen Lehrfilm erstellen, in dem Sie auf Ihrem Computer-Bildschirm erklären und zeigen, wie etwas funktioniert. Hier unsere Empfehlungen zu entsprechenden Tools für Bildschirmaufnahmen:

1. Integrierte Bildschirmaufnahme aktivieren

(keine Programmkenntnisse nötig)

Für Windows 10: (geht nicht auf Geräten des Kantons)

Die integrierte Bildschirmaufnahme durch die Tastenkombination Windows-Taste+G aktivieren (falls es nicht klappt: kurz die xbox-app starten, dann zurück zum vorherigen Fenster und nochmals Windows+G drücken); die Frage, ob es sich um ein Spiel handelt, mit "ja" beantworten; Aufnahme starten. Das Video wird im mp4-Format unter "Videos/Aufzeichnungen" abgespeichert.

Dieses Programm ist sehr einfach zu bedienen, allerdings kann man auch nicht viele Extrafunktionen erwarten, und es ist nur möglich, ein Fenster zu filmen. Für einen kurzen, schlichten Lehrfilm reicht es aber gut. 

Für Mac (ab Mojave):

Für die integrierte Bildschirmaufnahme die Tastenkombination Umschalttaste-Befehlstaste-5 verwenden. Es öffnet sich folgendes Fenster:

screencast-bar

Wenn Sie mit der Maus über die einzelnen Symbole fahren, sehen Sie, ob es um Bildschirmfotos (ganz, Fenster, selbst gewählter Ausschnitt) oder um Bildschirmvideos geht (ganz, selbst gewählter Ausschnitt). Anleitung: https://support.apple.com/de-de/HT208721#mojave

2. Empfohlene Programme

Für Windows: Apowersoft

Apowersoft ist ein einfach zu bedienendes Gratis-Tool. Ein kleines Programm ist herunterzuladen (sog. Launcher), dann kann online gearbeitet werden. Auf der Homepage finden Sie eine Bedienungsanleitung, auch als Video.

Für Windows und Mac: OBS Studio

OBS Studio ist eine kostenlose Open-Source-Software für Videoaufnahmen und Livestreaming mit umfangreichen Funktionen, die allerdings auch das Konfigurieren etwas komplexer machen. Video-Anleitungen finden Sie im Internet.

Für Mac (auch vor Version Mojave): QuickTime

Der QuickTime Player dient nicht nur dem Abspielen von Filmen. Sie können damit auch Videos erstellen und bearbeiten. S. Kurzanleitung https://support.apple.com/de-de/HT208721#quicktime oder Support QuickTime.