fribox

!! ENDE DES DIENSTES ANGEKÜNDIGT AM 31.12.2020 !!

Fribox ist ein Clouddienst für die Ablage von Dokumenten. Der Datenschutz und die Datensicherheit sind gewährleistet, da alle Daten verschlüsselt und in der Schweiz gespeichert werden. Die Dienstleistung steht allen Lehrpersonen im Kanton Freiburg zur Verfügung und erlaubt:

  • Speicherung und Synchronisation von Daten
  • Datenzugriff ohne Einschränkung (unabhängig vom Ort oder des benutzten Geräts)
  • gemeinsame Nutzung der Daten (unabhängig vom Ort oder des benutzten Geräts)

Wer profitiert von Fribox?

  • Fribox richtet sich an Lehrpersonen und administrative Personen des Kantons Freiburg.
  • Die Personen mit einem offiziellen Konto (@fr.ch und @edufr.ch) sind potenzielle Nutzer.
  • OS Schulen können eine Anfrage für Sonderwunschkonten (z.B. Sekretariat, etc.) verwenden.

Welche Geräte werden unterstützt und wie installiert man den Client?

Fribox kann auf allen Computern, Tablets und Smartphones installiert werden. Ein Client ist für Linux, Mac, Windows, Android und iOS verfügbar. Alle Inhalte können auf 5 verschiedenen Geräten synchronisiert werden.

Für die Installation eines Clients, können Sie sich auf Fribox anmelden und auf den Link zur Installation klicken (unten links).

fribox

Erklärvideos

Support

Für Supportfragen besuchen Sie bitte diese Seite.

Häufige Fragen bezüglich der Nutzung von Fribox

Der Client funktioniert nicht - ist der Computer, den Sie benutzen kompatibel?

Die Voraussetzungen für einen Macintosh-Computer sind wie folgt:
• El Capitan 10.11
• Sierra 10.12
• High Sierra 10.13
• Mojave 10.14

Die Voraussetzungen für einen Windows-Computer sind wie folgt: • Microsoft Windows 7
• Microsoft Windows 8
• Microsoft Windows 8.1
• Microsoft Windows 10

Der Client von Fribox funktioniert nicht - haben Sie das Antivirusprogramm Avast auf Ihrem Gerät installiert?

Das Antivirusprogramm Avast blockiert die Verbindung vom Client auf Windows und Mac. Es muss eine Ausnahme für die Adresse https://www.fribox.ch in Avast eingefügt werden und die Verbindung kann hergestellt werden.

Der Client funktioniert bei der Erstanmeldung nicht - hat Ihr Internetanbieter einen unsichtbaren Proxy?

Es kann vorkommen, dass ein Internetanbieter einen für Sie nicht sichtaberen Proxy in seiner Infrastruktur installiert hat. Wenn dies der Fall ist, kann es vorkommen, dass bei der Erstanmeldung über den Client auf Ihrem privaten Gerät, sich ein Fenster ohne Inhalt (weiss) öffnet und keine Manipulationen mehr möglich sind. Damit Sie dieses Problem umgehen können, müssen Sie bei der Erstanmeldung Ihres Clients nach Eingabe Ihrer Kontoinformationen vor dem Anmelden auf den Knopf "Erweitert" (unten rechts im Anmeldefenster) klicken und dort bei der Auswahl "Proxyeinstellungen" die Einstellung "Keine" auswählen. Jetzt können Sie auf "verbinden" klicken und die Erstanmeldung sollte funktionieren.

Wie auf die Daten zugreifen und diese verwalten?

Fribox kann mit einem Windows, Macintosh und Linux Betriebssystem genutzt werden. Es ist auch möglich das System mit einem Tablet oder Smartphone unter Android und iOS zu nutzen. Der erste Schritt, um auf sein Konto zugreifen zu können und seine Daten zu verwalten geschieht über die Adresse fribox.ch, indem man sich mit den persönlichen Zugangsdaten identifiziert. Nach dem Login über das Webinterface können Dokumente abgelegt, Verzeichnisse erstellt und Dokumente wie Verzeichnisse geteilt werden. Es kann auch ein Assistent (Client) auf Ihrem Computer installiert werden. Wenn Sie den Client installiert haben, benötigen Sie das Webinterface für die Standardnutzung nicht mehr. Sie können alle Arbeiten direkt von Ihrem Gerät ausführen.

Wie kann ich mein Passwort wechseln?

Für die offiziellen Konten (@edufr.ch und @fr.ch) kann das Passwort über folgende Adresse geändert werden: https://password.fr.ch

Details in diesem Video

Warum soll der Client auf einem Multiuser Gerät nicht installiert werden?

Für Geräte, die von mehreren Personen genutzt werden (z.B. ein Klassen-Computer), empfiehlt sich nur der Web-Zugang. Dies, weil der Client alle Daten eines Anwenders oder einer Anwenderin mit allen Geräten synchronisiert. So könnte jemand Daten zu sehen bekommen, die nicht für ihn bestimmt waren.

Wir empfehlen daher den Fribox-Client nur auf Rechnern zu installieren, die von einem Benutzer "persönlicher Rechner" benutzt werden. Installieren Sie den Client nicht auf Rechnern für Schüler. Für Studenten oder Mehrplatzarbeitsplätze ist die schnellste Lösung die Verwendung von fribox über den Browser unter www.fribox.ch

Das Verzeichnis „MyFile“ schützt Ihre Daten vor einer unerwünschten Synchronisation.

Das Verzeichnis „MyFile“ enthält Ihre persönlichen Dokumente. Dieses Verzeichnis wird automatisch mit allen Ihren persönlichen Geräten, die den Client oder die App installiert haben, synchronisiert. Wenn Sie Verzeichnisse oder Dokumente aus „MyFile“ mit andern Nutzerinnen bzw. Nutzern teilen, können die betroffenen Personen die Dokumente online (Web) sehen, aber nicht mit ihren Geräten synchronisieren. Dies wurde bewusst so definiert, da verhindert werden soll, dass Dokumente aus „MyFile“ mit Geräten, die nicht dem Besitzer bzw. der Besitzerin gehören automatisch synchronisiert werden. Für das Teilen und automatische Synchronisieren von Verzeichnissen und Dokumenten mit andern Nutzerinnen und Nutzern müssen diese auf die gleiche Ebene wie „MyFile“ abgelegt werden, dh. im ersten Niveau von Ihrem CloudDrive.

Welche Serveradresse bzw. welchen Domainnamen muss ich eingeben?

Der Domainname lautet: www.fribox.ch

Tool zum Zurücksetzen der Mac-Verbindung

Laden Sie das Programm herunter und führen es auf der Maschine für einen Fribox-Client Reset aus: https://www.fribox.ch/invitations?share=01cdcfcd83cbf2679892

Wie entferne ich fribox von meinem Computer?

1. Laden Sie die neueste Version des Clients von der Schnittstelle https://www.fribox.ch herunter.
2. Starten Sie die Installation
3. Wählen Sie die Deinstallationsoption

Die Software wird gelöscht, aber Ihre Dateien bleiben intakt.