Die MIKE-Studie

Eine neue, repräsentative Untersuchung in der Schweiz, als Ergänzung zur James-Studie, ist seit 2015 die Mike-Studie: Sie befragt Primarschülerinnen und -schüler (6- bis 13-jährig) zu ihrem Medienverhalten. Dabei interessiert besonders der Einfluss der Medien auf den Schlaf, auf Schularbeiten, usw. In den Fokus wird auch die Rolle der Eltern gerückt, die Regeln für ihre Kinder (durch)setzen.