Publications web avec Educanet

E-Mail-Adressen für Schülerinnen und Schüler

Die Fachstelle fri-tic empfiehlt educanet2 für das Erstellen von E-Mail-Konten für Schülerinnen und Schüler. 

 

maret11_text_D

Um mögliche Rechts- oder Sicherheitsprobleme zu vermeiden, empfiehlt die Fachstelle fri-tic Ihnen, die nachstehenden Punkte zu berücksichtigen.

 

 

 

 

Wahl des E-Mail-Kontos

Die Fachstelle fri-tic empfiehlt educanet2 für das Erstellen von E-Mail-Konten für Schülerinnen und Schüler. Gründe:

  • Educanet2 ist eine Lernplattform, die extra für die Schweizer Schulen entwickelt wurde. Educanet2 ermöglicht die risikofreie Umsetzung zahlreicher pädagogischer Projekte (Mailkorrespondenz zwischen Klassen, Forum, Virtuelle Ordner für den Austausch von Dateien zwischen Schüler/innen und Lehrpersonen, Erstellen von Blogs und Wikis, Publikation einfacher Webseiten, usw.)
  • Educanet2 wird durch educa.ch betrieben, der "Schweizer Fachagentur für ICT und Bildung". Der Auftrag kommt von der EDK (Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren). Es handelt sich also um eine vertrauenswürdige Institution, die durch die Kantone unterstützt wird. Ein Vertrag zwischen dem Anbieter und den Kantonen garantiert, dass die Daten der Lehrpersonen und der Schülerinnen und Schüler geschützt sind (Leistungsvertrag)
  • Heute existieren zahlreiche kostenlose E-Mail-Dienste, einzelne davon sind sehr leistungsstark (zum Beispiel gmail.com, angeboten von Google usw.). Hier gilt es jedoch zu bedenken, dass diese privaten Institutionen den Schutz der Daten nicht langfristig garantieren (kein Vertrag zwischen den Institutionen) und demnach den Schulen keine ausreichenden Rechtssicherheiten bieten können.

 

Mit der Nutzung eines Schüler-E-Mail-Kontos sind dieselben Regeln einzuhalten wie beim Einsatz vom Internet im Unterricht: s. die fri-tic-Internet-Ch@rta.

Mit der Einrichtung eines E-Mail-Kontos müssen die Schülerinnen und Schüler an Rechte und Pflichten im Internet erinnert werden. Sie müssen sich verpflichten, keine Hassbotschaften, ehrverletzende oder verleumderische Aussagen usw herunterzuladen oder zu verbreiten. Auch sollten sie nochmals über mögliche juristische Folgen aufmerksam gemacht werden, würden sie Autorenrechte verletzen (Fotos, Lieder, Video-Clips, ...).

Eine Beispiel-Charta inkl. Musterbrief an die Eltern (2. Seite des Dokumentes) und ein Muster-Formular für eine Einverständnis-Erklärung für Schüler/innen: diese beiden Word-Dokumente finden sich hier unten zum Herunterladen. Sie können einfach den speziellen Bedürfnissen der Schule oder der Klasse angepasst werden